Alles über den Haarausfall in den Wechseljahren

Alles über den Haarausfall in den Wechseljahren

Hallo an alle Frauen über 40! Sie sollten keine Angst haben, in die Wechseljahre zu kommen, denn das ist ein ganz natürlicher Vorgang. Haben Sie Beschwerden bei Ihrer monatlichen Regelblutung, so ist dies vielleicht sogar ein Grund, die Wechseljahre als Befreiung zu empfinden, denn schon bald werden Ihre Probleme Geschichte sein. In den Wechseljahren vollziehen sich viele körperliche Veränderungen, die jedoch ganz natürlich sind, denn der Hormonhaushalt stellt sich um. Nicht immer wird es Ihnen in dieser Zeit gut gehen, Sie werden verschiedene körperliche Beschwerden verspüren. Viele Frauen fürchten sich vor einem Haarausfall in den Wechseljahren, doch muss dies nicht immer eintreten.

Der Haarausfall in den Wechseljahren

Verspüren Sie verschiedene Beschwerden in den Wechseljahren, so sollten Sie sich Ihrem Frauenarzt anvertrauen. Er kann Ihnen verschiedene Medikamente auf pflanzlicher Basis verordnen, die gut verträglich sind. In schweren Fällen versucht er es mit Hormonpräparaten, doch sollten Sie sich darüber gründlich informieren, da sie nicht immer ohne Nebenwirkungen sind.

Haarausfall tritt bei Frauen in den Wechseljahren häufig auf, denn er ist hormonell bedingt. Sind die Umstellungen beendet, kann sich dieses Problem ganz von selbst lösen, doch sollten Sie die Geduld bewahren. Das weibliche Geschlechtshormon Östrogen wird, bevor Sie in die Wechseljahre kommen, verstärkt produziert. Kommen Sie in die Wechseljahre, lässt die Östrogenproduktion nach, männliche Hormone, die Testosterone und Gestagene, werden verstärkt produziert. Sie sehen also, dass viele Männer schon in jungen Jahren eine Glatze oder Geheimratsecken haben, was bei Frauen erst sehr viel später zu beobachten ist. Nur sehr selten bekommen Frauen eine Glatze, denn der Haarausfall während der Wechseljahre bewirkt lediglich, dass die Haare dünner werden. In schweren Fällen wird durch die wenigen Haare die Kopfhaut sichtbar. Im Internet können Sie sich über die Ursachen und die Formen des Haarausfalls informieren; in dieser Informationsquelle: Wechseljahre Männer; denn auch Männer machen in dieser Zeit körperliche Veränderungen durch.

Was Sie gegen Haarausfall tun können

Nehmen Sie während der Wechseljahre Hormonpräparate ein, kann dies dazu führen, dass sich Ihr Problem bessert. In der Apotheke bekommen Sie verschiedene Produkte, die dem Haarausfall entgegenwirken können und die Sie auf die Kopfhaut auftragen. Nicht immer ist tatsächlich Hilfe gewährleistet, vor allem dann nicht, wenn Hormone die Ursache des Haarausfalls sind. Sie sollten sich nicht nur einem Frauenarzt anvertrauen, denn Sie sollten im Falle starken Haarausfalls einen Hautarzt aufsuchen.